Angebote zu "George" (7 Treffer)

Miscellaneous Poems als Buch von George Chatt
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,90 € / in stock)

Miscellaneous Poems: George Chatt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Miscellaneous poems als Taschenbuch von George ...
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Miscellaneous poems: George Chatt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 21.04.2018
Zum Angebot
Miscellaneous Poems (Classic Reprint) als Tasch...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Miscellaneous Poems (Classic Reprint): George Chatt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 21.04.2018
Zum Angebot
Flow-Erleben und Chatten als Buch von S. / Geor...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(8,99 € / in stock)

Flow-Erleben und Chatten:Die Ergebnisse, Analyse und Diskussion zur Frage: Gibt es einen Flow beim Chatten?. 1. Auflage. S. / Georg Hecht

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Flow-Erleben und Chatten als eBook Download von...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(3,99 € / in stock)

Flow-Erleben und Chatten:Die Ergebnisse, Analyse und Diskussion zur Frage: Gibt es einen Flow beim Chatten? S./ Georg, S./ Günther, A. Hecht

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Cimes & bandits (eBook, ePUB)
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

L´épopée mémorable de deux jeunes alpinistes.Au printemps 1909, deux jeunes alpinistes ? l?un Norvégien, l?autre Australien ? rêvent d?une expédition en Himalaya. Pour s?y préparer, ils recherchent une région de montagnes vraiment reculées, comme on les trouve en Asie. La Corse leur semble tout indiquée. La décision est prise de profiter de leurs vacances de Pâques. Sommairement équipés, ils s?embarquent pour l?île de Beauté. De péripéties hilarantes en imprévus cocasses, voici le récit de leur équipée mémorable au c?ur du maquis et sur les hautes crêtes de Corse. Un indémodable classique de la littérature norvégienne et un régal d´humour britannique, traduit ici pour la première fois en français !Découvrez un indémodable classique de la littérature norvégienne et un régal d´humour britannique, traduit ici pour la première fois en français !EXTRAITAprès une fouille minutieuse de l?établissement, on finit par retrouver l?objet de nos désirs dans une pièce du sous-sol, sous la forme d?un grand baquet en zinc, rempli d?une quantité phénoménale de détritus divers, et dont une chatte au caractère exécrable s?était approprié une partie, pour en faire une litière à l?usage de ses six chatons. Nous nous montrâmes inflexibles quant à notre désir de propreté et, sous la férule énergique de George, le baquet fut débarrassé de ses détritus et de ses chats, transporté dans notre chambre commune et installé en son milieu. Puis nous mîmes les femmes au travail, pour apporter de l?eau chaude dans de gros récipients, si bien qu?avant le dîner ? consommé avec modération et en prenant cette fois tout notre temps, instruits par notre expérience de la veille ? nous étions baignés et rasés de près.À PROPOS DE L´AUTEURAlf B. Bryn (1889-1949) est un ingénieur, alpiniste et écrivain norvégien, connu à la fois pour ses exploits alpins et ses romans policiers. Cimes et Bandits est son livre le plus célèbre, réédité sans interruption en Norvège depuis sa première parution en 1943.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2018
Zum Angebot
Kunst oder Kekse - Die Geschichte(n) eines anon...
7,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Tip des Tages für alle, die gerne lesen und schon immer mal wissen wollten wie man als Musiker so den Tag verbringt! Mein lieber Kollege Klaus Porath hat das alles jetzt mal aufgeschrieben und ein sehr unterhaltsames Buch veröffentlicht. Prädikat: wertvoll!!! Unbedingt lesen!!! Fleisch ist mein Gemüse ist nix dagegen. (Georg Schroeter, Gewinner der International Blues Challenge 2011, des weltweit größten Bluesmusiker-Wettbewerbes.) Das Buch hat einen sehr guten Stil, ist locker und humorvoll geschrieben und (fast ;) immer leicht verständlich. Die Geschichten haben viel Witz und Eigenironie, erzählen durchweg interessante Geschichten aus deinem (im wahrsten Sinne des Wortes ;) bewegten Leben und es gab etliche Tage, an denen ich es nur mit Mühe wieder weg legen konnte... ... also ich muss sagen, alles in allem finde ich Dein Erstlingswerk äußerst gelungen! Ich zumindest mag den Stil, war, wie bereits gesagt, bestens unterhalten, und habe mich gelegentlich sogar kaum einkriegen können. Hi Klaus, hab mich jetzt bis zum Jahr 1979 durchgekämpft. Okay, das durchgekämpft ist nur ein Witz!! In Wirklichkeit macht das Lesen Spaß. Keine Ahnung wie viele Seiten das jetzt waren, aber man mag es nicht aus der Hand legen, sondern einfach immer weiter lesen. Also ehrlich gesagt, bin ich positiv überrascht. Dass du mit Worten umzugehen weißt, weiss ich ja nun wirklich zur Genüge. Durch nächtelanges Chatten und stundenlange Gespräche war ich ja sozusagen vorgewarnt. Nur reicht das nicht unbedingt aus, um ein Buch zu schreiben, welches es schafft den Leser/in in seinen Bann zu ziehen. Das war die große Frage, welche jetzt beantwortet ist. Ich finde JA! Ich habe Dein Buch schon lange durchgelesen und war erfreut (wollte gerade erstaunt schreiben, habe es aber dann doch unterdrückt), wie wunderbar Du schreiben kannst. So gut wie singen! Und Klavier spielen! Ich habe einige neue Dinge gelernt bei der Lektüre, z.B. wie schwer Klavier spielen UND Singen gleichzeitig ist und wie anstrengend überhaupt so ein abendfüllender Auftritt ist. Darüber macht man sich ja nicht so genaue Gedanken, wenn man sich gut unterhalten fühlt als Zuhörer/in. Das Buch war super, wirklich! Sehr, sehr unterhaltsam, spannend, erhellend, amüsant. Schreibe mehr, ich werde alles lesen. Dein selbstironischer Stil gefiel mir sehr, und ich habe meinem Freund immer wieder die ein oder andere Stelle aus dem Buch vorgelesen, über die ich teilweise laut lachen musste, so oft, dass er schon fast genervt war... KLAUS PORATH erblickte am 5. März 1966 in Celle das Licht der Kreißsaallampe. Ab 1972 erhielt er klassischen Klavierunterricht in Lübeck. Zarte Anfänge eines eigenen musikalischen Weges zeichneten sich schon Ende der 70er Jahre ab. Zitat seiner Schwester: Mein Bruder klappt die Noten zu und spielt einfach irgend etwas. (Daran hat sich bis heute im wesentlichen auch nichts geändert...) Anfang der 80er Jahre erwischte ihn ein fast 20 Jahre alter Virus: die Beatlemania. Von da ab wusste er, was

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot